Dieses Forum ist leider geschlossen und dient nur noch als Archiv.
Die Idee des Forums lebt fort unter einem neuen Betreiber und folgender Adresse:
www.das-x-forum.de

Tragt Ihr bei dem Wetter die volle Schutzkombi ?
#31
Ich bin gerade in Italien und kann gar nicht hingucken wie halbnackt die hier rum fahren. Sicher, es ist
heiß, aber wenn die fliegen, bleibt nichts mehr übrig. Kennt ihr das ADAC-Video, wo die den Dummy von nee Fuffi fliegen lassen. Ist irgendwo auf der Homepage.
Antworten
#32
Wie ich schon schrieb:
Die großflächigen Schürfwunden werden unterschätzt.
Die Verschorfung reißt immer wieder auf (sehr schmerzhaft) und die Heilung dauert ewig.
Noch schlimmer, wenn die Haut mit der Kleidung verschmilzt.
Jeder hatte sicher schon kleinere Schürfwunden, erinnert euch mal dran.
Zudem gibt es deutliche Flecken auf der Haut, im schlimmsten Fall großflächige Narben.
Da schwitz ich lieber.

Zur Arbeitskleidung:
Vom Schutz her würde ich meinen schweren Schweißeranzug nehmen, der hat bis Dato alles ausgehalten. Ag Ag Ag
MAG Schweißen in Zwangslagen (nein, kein SEX) Af Af

WIG Alu Schweißen mit 400 Ampere, sehr hohe Strahlung, sehr große Hitze
Antworten
#33
Das mit der Arbeitsbekleidung ist ein Argument. Und kein schlechtes dazu !
Habe mir gerade erst für meine neuen Arbeitshosen einen Quadratmeter Cordura für zusätzliche Aufsatzflicken besorgt.
Da ich es immer noch nicht nach Köln geschafft habe, könnte ich mir von der Schneiderin meines Vertrauens wenigstens ein paar Patches an neuralgischen Stellen auf eine Jeans bappen lassen. Das Zeug ist wirklich hoch abriebfest !
...wobei ich ja Dank meiner Körperform weniger rutsche, als mehr rolle - deswegen darf ich mich im Sommer auch nicht an den Strand legen, weil die dann von Greenpeace kommen und versuchen, mich zurück ins Wasser zu wälzen...  Ag

@ Pschycho: 400 Ampere ! Boschemoi !
Das ist dann aber schon richtig fettes Alu ! Ai
Mir wurde schon bei 60 Ampere ganz heiß unter der Lederschürze.

Winken
Antworten
#34
Bei dem ADAC-Test hat erst die Cevelarjeans wirklich gehalten.
Antworten
#35
(21.06.2017, 21:42)Sekem schrieb:  Bei dem ADAC-Test hat erst die Cevelarjeans wirklich gehalten.

Ich will ehrlich sein: Spätestens seit dem Schmu mit dem Auto des Jahres gebe ich nicht mehr so viel auf ADAC-Tests.
Kann auch gut sein, daß DuPont ein paar fette Werbeseiten in der Motorwelt geschaltet hat...

Und selbst wenn, sind alle Testergebnisse relativ und können reale Situationen höchstens simulieren.
Ob was wann, wie und weshalb wirklich gehalten hat oder auch nicht, merkt man immer erst hinterher, nachdem es gekracht hat...
Schön isses halt, wenn man aus seinen Fehlern hinterher noch lernen kann. Ab

Winken
Antworten
#36
Ich habe mir bei LOUIS eine abriebfeste Jeans geholt mit eingearbeiteten Protektoren.
Hat da schon jemand Erfahrung? (was natürlich tragisch wäre)
Antworten
#37
Hallo zusammen,

ich kann auch nur dringend von abraten keine Schutzklamotten zu tragen... Selbst nur bei Tempo 35.. und ohne Unfallpartner ging das bei mir mächtig böse nach "hinten los" und 7 OP's waren erforderlich...und Reha...

Alles weitere bei Interesse in den 2 angefügten PDF-Dateien.
Sollte wirklich als einleuchtend abschreckendes Beispiel dienen....
ACHTUNG: Nichts für Leute mit empfindlichem Magen !!
(Verletzungsbilder, kaputte Knochen, Röntgenbilder usw..)


.pdf   Pyroth_Unfall_Schulter_Oberarm.T1.pdf (Größe: 1,85 MB / Downloads: 21)
.pdf   Pyroth_Unfall_Schulter_Oberarm.T2.pdf (Größe: 1,75 MB / Downloads: 22)

Also besser immer mit Schutzkombi.

Gruß Armin
Antworten
#38
Leder gehört immer noch zum Besten, was man tragen kann!! Mit Protektoren nochmal so gut!
Antworten
#39
ACH DU SCH............... !!!!!!!!!
(So sieht mein Rücken aus, 3 Banscheiben-OP's mit Versteifung)
Mann oh mann, das ist heftig.
Über die Langzeitfolgen und Komplikationen macht man sich ja gar keine Gedanken.
Ok, Schutzkleidung.

Wo wir gerade davon schreiben:
Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit,  15°, nasse Straße, rutschig vom Schmutz der Felder, den die Trecker
schön auf der Straße verteilen.
Mich überholt bei ca 55km/h gaaanz langsam ein 50er Roller.
Licht im Scheinwerfer kaum zu erkennen, eine Wachskerze ist heller.
Der Fahrer: ein junger Bursche in Freizeitkleidung mit einer leichen Nylonjacke, 3/4 Jeans
und nun kommt's:  barfuß in BADELATESCHEN !!!!! (geht ja nicht in Socken)

Ich weiß nicht genau, wie weit er es zur Arbeit hat, aber es sind minimum 3km. (Anfahrt zum Werk, Straßennetz im Werk)

Ich war so perplex, hab nicht mal mit dem Kopf geschüttelt.
Antworten


Gehe zu: